Erfahrungen & Bewertungen zu Wirtschaftskanzlei Mecklenburg-Vorpommern

Betriebsrente

Unter betrieblicher Altersversorgung sind alle Leistungen der Alters-, Invaliditäts und Hinterbliebenenversorgung zusammen zu fassen, die der Arbeitgeber einem Arbeitnehmer aus Anlass eines Arbeitsverhältnisses zugesagt hat (§ 1 Abs. 1 Satz 1 BetrAVG). Die Idee ist den Mitarbeiter am wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens zu beteiligen. Alle Regelungen dazu können in einer individuellen Versorgungsordnung als Anhang zum Arbeitsvertrag geregelt werden.

Eine betriebliche Altersversorgung kann auch Nicht-Arbeitnehmern (z. B. Handelsvertretern) aus Anlass ihrer Tätigkeit für das Unternehmen zugesagt werden. Dies gilt auch für Gesellschafter-Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft. Einzelunternehmen sind davon ausgeschlossen.

Wie bereits unter private Vorsorge erwähnt, reichen die gesetzlichen Ansprüche nicht aus, um den gewohnten Lebensstandard im Alter zu halten. Um diese so genannte „Versorgungslücke“ zu schließen und den heutigen Arbeitnehmern finanzielle Einbußen im Alter zu ersparen, setzt der Staat zunehmend auf die Eigeninitiative der Arbeitnehmer. Zur Motivation bzw. entsprechenden Förderung dieser Eigeninitiative hat der Gesetzgeber bedeutsame Änderungen mit dem Altersvermögensgesetz (AVmG) u.a. im Betriebsrentengesetz (BetrAVG) vorgenommen.

Allein mit dem Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung gem. § 1 a BetrAVG wurde eine wesentliche Grundlage zur Förderung der betrieblichen Altersversorgung geschaffen. Außerdem gab es eine grundlegende Reformierung der betrieblichen Altersvorsorge durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz. 

Warum betriebliche Altersvorsorge

Vorteile Arbeitgeber

  • Anwerbung neuer Fachkräfte
  • Bindung qualifizierter Fachkräfte
  • Mitarbeitermotivation durch Transparenz der Ansprüche
  • Reduzierung der Lohnnebenkosten
  • Erfüllung des Rechtsanspruchs auf Entgeltumwandlung

aus Sicht des Arbeitnehmers:

  • effektiver Aufbau einer zusätzlichen Altersversorgung

  • Einsparung von Sozialversicherungsbeiträgen

  • Verlagerung der Versteuerung in eine Lebensphase mit i. d. R. niedrigerer Steuerbelastung

Wirtschaftskanzlei Mecklenburg-Vorpommern

Christoph Langner, LL.M.

Alter Markt 8
18439 Stralsund

Tel.: +49 3831 6666844
Fax: +49 3831 6666845

info@wk-mv.de

Wirtschaftskanzlei Mecklenburg-Vorpommern

Christoph Langner, LL.M.

Alter Markt 8
18439 Stralsund

Tel.: +49 3831 6666844
Fax: +49 3831 6666845

info@wk-mv.de